NEXT SHOW: 06 - 07 FEBRUARY 2019, WIESBADEN


NEWS about LOCA topics

from: www.gfm-nachrichten.de - at the moment ONLy in GERMAN


Hypervsn macht Hologramme für den Handel (Tue, 18 Sep 2018)
Das 2012 in London gegründete Start-up Hypervsn wurde bereits mehrfach für sein holografisches 3D-Displaysystem ausgezeichnet. Nun ist die Technologie, die besonders für den Handel interessant ist, auch in Deutschland verfügbar. Hypervsn nutzt mit LEDs bestückte Rotoren um Videos so zu projizieren, dass sie für den Betrachter dreidimensional erscheinen. Um ein richtiges Hologramm handelt es sich dabei also eigentlich nicht. Trotzdem sah es auf der IFA in Berlin so aus, als ob ein mehrere Meter großer Sportschuh von adidas im Raum schwebt. Für solche größeren Darstellungen werden mehrere Rotoren verwendet, die sich überlappen, um ein lückenloses Bild zu ermöglichen. Über eine Management-Plattform verwaltet der Nutzer...
>> Read More

Saturn testet Mobile Payment in München (Tue, 18 Sep 2018)
Kunden von Saturn können in dessen Filiale im Münchner Einkaufszentrum PEP nun mit ihrem Smartphone bezahlen. Der Elektronikhändler probiert dort eine Technologie aus, mit der sich auch die Diebstahlsicherungen entfernen lassen. Der Test von Saturn beschränkt sich zunächst auf den Verkauf von Kopfhörern. Diese werden in Plastikboxen – sogenannten Spinnen – aufbewahrt. Diese Diebstahlsicherung können die Kunden nun selbst aufsperren. Dies geschieht, indem sie ihr Smartphone mit der entsprechenden App an die Box halten. Sie wird dabei geöffnet und die Kopfhörer im selben Schritt bezahlt. Bisher hatten nur die Verkäufer den Schlüssel hierfür. Die Technologie stammt von dem in München ansässigen Unternehmen Rapitag.
>> Read More

Marketer nutzen Location Based Marketing zur Neukundenansprache (Tue, 18 Sep 2018)
Standortbasierte Werbung ist für 60 Prozent der deutschen Marketing-Manager besonders für die Ansprache potenzieller Neukunden relevant. Jeder zweite (53 Prozent) verknüpft damit die reale Welt mit Online-Aktivitäten. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von Research Now im Auftrag von GroundTruth unter 120 deutschen Marketing-Managern. Weitere Erkenntnisse der Studie: Ein Viertel der deutschen Marketing-Manager meint, dass Location Based Marketing das sequenzielle Marketing unterstützt, bei dem der Zielgruppe Werbebotschaften in einer bestimmten Reihenfolge über unterschiedliche Kanäle gezeigt werden. Für jede Phase des Marketing-Funnels schreiben die Befragten standortbasiertem Marketing eine...
>> Read More

Zara präsentiert modernste Technik im neuen Flagship-Store (Tue, 11 Sep 2018)
Der spanische Modehändler Zara gilt, was den Einsatz neuer Lösungen für den Handel betrifft, als Spitzenreiter und Vorbild. Im neuen Flagship-Store in Mailand zeigt das Unternehmen, was am Point of Sale alles möglich ist. Erst vor kurzem wurde das neue Logistikkonzept von Zara bekannt, das die Filialen in den Mittelpunkt stellt. Um Kundenbestellungen schneller und serviceorientierter abwickeln zu können und Out-of-Stock-Situationen zu vermeiden, greift der Onlineshop von Zara auf die Bestände eines dem Kunden nahen Geschäfts zu, sollte das gewünschte Produkt nicht mehr im Warenlager verfügbar sein. Mit dem wiedereröffneten Laden in Mailand wird nun der Point of Sale (PoS) modernisiert. Auf den auf vier...
>> Read More

Verifone und Beaconinside verbessern Customer Journey bei Esso (Tue, 11 Sep 2018)
Händler, die die Beacon-Technologie einsetzen, können künftig mithilfe der Verifone Terminals Value-Added-Services anbieten. Dies macht eine strategische Zusammenarbeit mit Beaconinside möglich. Einer der ersten Kunden ist Esso. Beaconinside, der Betreiber der Plattform Proximity DMP, hat sich auf die Perfektionierung des Kundenerlebnisses auf Basis der Auswertung von Offline-Daten spezialisiert. Händler, die ihre Verifone-Terminals via Mini-USB-Dongle mit Beacons nachrüsten bzw. Geräte der neuen Generation besitzen, die bereits standardmäßig über die Technologie verfügen, können die Proximity DMP-Plattform einsetzen. Das Beaconinside-SDK versetzt Kunden-Apps in die Lage, Kartenterminals zur Standortinformation zu...
>> Read More

Digitale lokale Präsenz: dm setzt Lösungen von Yext ein (Tue, 11 Sep 2018)
Filialen von dm findet man in jeder Fußgängerzone. Mit Hilfe von Yext will die Drogeriekette dieses Maß an Sichtbarkeit in Zukunft auch im digitalen Raum erreichen. Dabei geht es nicht nur um die Präsenz in Suchmaschinen. Neben der der Optimierung der Auffindbarkeit in klassischen Suchmaschinen werden Informationen wie Filialadressen und Öffnungszeiten über die Yext Knowledge Engine mit unterschiedlichsten Plattformen synchronisiert, darunter Bewertungsportale, Adressverzeichnisse und Kartendienste. Yext Analytics macht zudem nachvollziehbar, wie sich diese digitalen Maßnahmen auf den Geschäftserfolg auswirken. Yext fügt sich in unterschiedlichste Initiativen der Drogeriemarktkette zur Stärkung ihrer...
>> Read More

Amazon Go wird kleiner – ein Zeichen von Schwäche? (Tue, 04 Sep 2018)
In Seattle hat Amazon einen zweiten Amazon Go Store eröffnet. Der neue kassenlose Laden des Internet-Giganten fällt jedoch deutlich kleiner aus als das viel beachtete Debüt des Konzepts. Ist das ein Lichtblick für Konkurrenten? Dass ein weiterer Amazon Go in Seattle entstehen soll, war schon länger bekannt, das Unternehmen bestätigte die Pläne gegenüber der Presse. Dabei hieß es zunächst, dass man erst im Herbst so weit sei. Die eigentliche Überraschung war aber nicht die damit nun vorzeitige Ladeneröffnung, sondern die Größe des Geschäfts: Gerade einmal 1.450 Square Feet (knapp 135 Quadratmeter) Fläche stehen zur Verfügung. Der erste kassenlose Laden ist mit 1.800 Square Feet (knapp 168 Quadratmeter) deutlich...
>> Read More

Albert Heijn testet In-Store-Navigation per Licht (Tue, 04 Sep 2018)
Die niederländische Supermarktkette Albert Heijn testet eine intelligente Licht-Lösung, die den Kunden per App den Weg zu einem gesuchten Produkt weist. Sie stammt von Signify, einer Ausgründung von Philips. In Hoofddorp können sich Kunden von Albert Heijn Store testweise mit der App „Finde mein Produkt“ zu bestimmten Artikeln leiten lassen. Eine Übersichtskarte weist ihnen dabei den Weg zum Regal. Damit die Lösung funktioniert, muss der User den Selfie-Modus seiner Smartphone-Kamera aktivieren. So kann die App über die Deckenleuchten ermitteln, wo sich der Nutzer gerade befinden. Die Lampen senden dazu, basierend auf der von Signify patentierten VLC-Technologie (Visible Light...
>> Read More

Infografik: Die Verknüpfung von On- und Offline (Tue, 28 Aug 2018)
Es gibt viele Methoden, um verschiedene Marketing-Kanäle miteinander zu verknüpfen. Solche Maßnahmen sind nicht nur nutzerfreundlich, sie verbessern auch Ihre Erfolgsbewertung und generieren neue Kunden, so 123Consulting.
>> Read More

Neuer GS1-Standard verbindet physische und digitale Welt (Tue, 28 Aug 2018)
Der GS1 Digital Link soll es Händlern und Herstellern ermöglichen, Verbrauchern weltweit umfassendere und präzisere Informationen zur Verfügung zu stellen. So soll ihnen ein verbessertes Einkaufserlebnis geboten werden. Der Verbraucher von heute wünscht sich, alle verfügbaren Informationen über ein ausgewähltes Produkt schnell und einfach per Smartphone-Scan abrufen zu können. Nicht selten jedoch führen Produktscans zu Webseiten mit unvollständigen, irrelevanten oder sogar falschen Inhalten. Um dem Informationsbedarf dennoch nachzukommen, bringen Unternehmen heute oftmals zusätzliche Datenträger wie beispielsweise QR-Codes auf Produktverpackungen auf. Sowohl beim Konsumenten als auch an der Kasse kann das zu...
>> Read More

JD.com eröffnet unbemanntes Geschäft in Indonesien (Tue, 21 Aug 2018)
Immer mehr Unternehmen testen Technologien für Läden ohne Personal. Dabei ist kein Händler weiter als JD.com. In China betreibt er bereits 20 seiner unbemannten X-Marts, nun öffnete der erste außerhalb seines Heimatmarkts. Der neue X-Mart in Jakarta ist nicht nur der erste außerhalb Chinas, er ist mit 270 Quadratmetern Fläche auch der bis dahin größte. Um den Laden der indonesischen Tochter JD.id betreten zu können, müssen die Verbraucher am Eingang einen Code auf ihrem Smartphone scannen. Dieser identifiziert sie über die App des Unternehmens und gleicht den Kunden über eine Gesichtserkennungssoftware ab. So kann ihm das System durch den Laden folgen und die Einkäufe zuordnen. Dabei kommen auch an die Produkte...
>> Read More

Ortsbasierte Nachrichten für Städte (Mon, 20 Aug 2018)
Das australische Start-up UgoRound hat eine App entwickelt, mit der Städte ortsbasierte Nachrichten an Bewohner versenden können. Die anonymisierten Mitteilungen sollen vor allem bei Notsituationen zum Einsatz kommen. Eine Registrierung für den Service sei nicht nötig, erklärt Gavin Bernstein, CEO und Gründer von UgoRound. Die Bürger würden komplett anonym bleiben. So könne eine Regierung allen in der Nähe befindlichen Bürgern relevante Informationen senden, etwa im Falle eines Erdbebens. Die selbst entwickelte Tracking-Lösung greift auf GPS, Mobilfunk und WiFi zu, um den User zu orten. Normale Tracking-Features wie etwa bei Google Maps würden dabei nicht zum Einsatz kommen, weswegen UgoRound kaum auf die...
>> Read More

EDEKA startet mobiles Self-Scanning mit snabble (Mon, 20 Aug 2018)
Kunden von EDEKA Rhein-Ruhr können in Zukunft ihre Artikel mit ihrem Smartphone selbst während des Einkaufens scannen und am Ausgang an Terminals bezahlen. Dabei nutzen sie die Technologie der Bonner snabble GmbH. snabble betreibt eine Plattform für App-basiertes Scannen („mobile self-scanning”) und Bezahlen („mobile self-checkout”) mit dem Smartphone. Wie bei SB-Kassen scannt der Kunde seinen Einkauf selbst, allerdings bereits beim Einkaufen im Markt und nicht erst am Ende im Kassenbereich. Damit entfällt für die Kunden das Anstehen an der Kassenschlange, das Auflegen der Waren auf das Band und das nochmalige Auspacken des gesamten Einkaufs. Bezahlt wird an vorhandenen Kassen, SB-Kassen oder an...
>> Read More

Was Verbraucher von den neuen Lösungen am Point of Sale halten (Tue, 14 Aug 2018)
Der E-Commerce wächst schneller als der stationäre Handel und verändert die Gewohnheiten der Kunden. Digitale Technologien sollen die Läden deshalb zukunftsfähig machen. Doch wie kommen die neuen Lösungen bei den Verbrauchern an? Neue Technologien für den stationären Handel gibt es derzeit viele: Augmented und Virtual Reality-Lösungen, die Produkte in der gewünschten Konfiguration, im eigenen Heim oder am Körper des Kunden simulieren, intelligente Einkaufskörbe, die automatisch abrechnen, oder Kassen, an denen automatisch bezahlt wird, was im Korb liegt. Die Lösungen werden einzeln eingesetzt oder in neuen Store-Konzepten wie Amazon Go und den X-Stores von 7-Eleven. Ziel ist es dabei immer, den Verbrauchern ein...
>> Read More

Aldi baut digitale Services in den USA aus (Tue, 14 Aug 2018)
Mit zusätzlichen Services versucht Aldi, die Verbraucher in den USA vom eigenen Angebot zu überzeugen. Hierfür wird nicht nur die Lieferung von Lebensmitteln ausgeweitet, auch ein Click&Collect-Service wird getestet. Während sich Aldi in Deutschland dem Opens external link in new windowUmbau seiner Filialen widmet, sollen digitale Services das Geschäft in den USA beleben. Hierzu wird die seit vergangenem Jahr...
>> Read More

Möglich, aber selten: Nutzer kaufen kaum mit ihrer Stimme ein (Tue, 14 Aug 2018)
Mit digitalen Assistenten wie Amazons Alexa können Verbraucher einfach per Sprachbefehl bestellen. Verschiedenen Studien zufolge greifen aktuell aber nur zwei bis sieben Prozent der User auf diese Funktion zurück.Laut einem Bericht von Opens external link in new windowThe Information haben in den USA nur zwei Prozent der Alexa-Nutzer Sprachbefehle verwendet, um über den Assistenten einzukaufen. In Zahlen ausgedrückt sind das eine Million der...
>> Read More

Live-Bilder statt Pixelbrei: VR-Shopping in Japan (Mon, 06 Aug 2018)
Durch Virtual Reality (VR) kann ein User sich in jede beliebige Welt versetzen – so auch in ein Geschäft, um von zu Hause aus einzukaufen. Ein japanisches Start-up möchte solche virtuellen Shopping-Touren bis 2020 zur Marktreife bringen.Das Start-up team S will mit Hilfe von Virtual Reality und 5G eine Online-Shopping-Plattform der „nächsten Generation“ schaffen. Dabei sollen Nutzer per VR nicht in eine rein virtuelle Welt gelangen, sondern Live-Bilder aus einem realen Geschäft zu sehen bekommen. Das Konzept sieht zudem vor, dass eine Künstliche Intelligenz (KI) die Kunden berät und durch das Geschäft führt. Ein Angestellter im Shop kümmert sich anschließend um den Versand der ausgesuchten Waren. Aktuell wird das...
>> Read More

Loadbee schickt für Ecovacs Informationen auf digitale Endgeräte (Mon, 06 Aug 2018)
Gemeinsam mit loadbee will der Spezialist für Haushaltsroboter Ecovacs Robotics die Vorteile von Onlineshops mit den Stärken des stationären Handels verschmelzen. Hierzu starten die Partner ein Pilotprojekt in einem Euronics XXL.„Händler und Hersteller müssen online als auch offline Hand in Hand gehen. Denn der heutige Konsument erwartet am POS nicht nur die bestmögliche Beratung, sondern auch aktuelle und umfassende Produktinformationen, wie er sie aus der Onlinerecherche kennengelernt hat“, erklärt Andreas Wahlich, General Manager Europe von Ecovacs Robotics. Im Euronics XXL Echterdingen setzen Ecovacs und loadbee ein Pilotprojekt um, das diese Anforderungen erfüllen soll. Dort können sich Kunden ab dem dritten...
>> Read More


Next Show: 06 - 07 FEBRUARY 2019, WIESBADEN