Next Show: 15 - 16 FEBRUARY 2017, MUNICH



Review LOCA 2015

"If it works in Germany, it works everywhere."

The LOCA Conference was opened on February 5th by Carsten Szameitat, Region Director DACH of the Location Based Marketing Association, whose keynote focused on the subject "Recommended Web." His thesis: Smartphones bring the web to any location. Thus, the context of usage turns into the main point, and the knowledge of the location is essential. In the subsequent panel-round visitors got a taste of the topics they could expect in the next two days. 

 

Some impressions from the two day event in Munich.

2015 Reviews

"The LOCA-Conference is always a great forum to keep up with the latest developments in location technology and, more importantly, to understand how these can and are being applied in real life."

Kate Owen


"Great conference. Great input about location options. I enjoyed my visit to Germany."

Magnus Melander

"The LOCA is one of the few professional events which manages to attract the trade."

Klaus Jansen-Knor

"It was a great conference where one could have expert discussions on a level playing field and very well expand his network.
I'm looking forward to the upcoming LOCA Conference ."

Clemens Kirner



NEWS-Blog (German) about LOCA topics from

www.gfm-nachrichten.de - at the moment ONLy in GERMAN

Junge Verbraucher offen für Self-Service-Lösungen (Wed, 13 Dec 2017)
Je Jünger ein Verbraucher ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass er seinen Einkauf an einer Selbstbedienerkasse erledigt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von YouGov im Auftrag von StrongPoint. Unter den 18- bis 24-Jährigen beendete jeder Fünfte (20 Prozent) den Einkauf an einer Self-Service-Kasse. Bei allen Befragten lag dieser Wert hingegen nur bei zehn Prozent. Zudem sind die Kunden, die wahrscheinlicher auf die Selbstbedienung an der Kasse setzen, höher gebildet: unter den Hochschulabsolventen präferieren laut der YouGov-Studie 16 Prozent und unter den Studenten 20 Prozent die Self-Service-Kasse. 60 Prozent der Befragten warten jedoch lieber an der Kasse, auch wenn die Schlange...
>> Read More

Wie Digital Out of Home von Location-Technologien profitiert (Tue, 12 Dec 2017)
In Schweden „hustet“ ein Billboard, wenn ein Raucher daran vorbeigeht, es erhält so viel Aufmerksamkeit. Für eine so direkte Ansprache braucht es Informationen über die Kunden– wie sie Geolytics-Lösungen wie die von mobalo liefern. Die schwedische Apothekenkette Apotek Hjartat hat für eine Anti-Rauch-Kampagne ein „hustendes“ Billboard entwickelt. Jedes Mal, wenn ein Raucher an ihm vorbei geht, fängt der auf der digitalen Leinwand abgebildete Mann an zu husten. So sollen die Raucher in Stockholm von ihrer Leidenschaft abgehalten werden. Es stellt sich natürlich die Frage woher das digitale Plakat weiß, ob ein Passant Raucher ist oder nicht. In diesem Fall wurde ganz einfach ein Rauchmelder an das Billboard angebracht....
>> Read More

In-Store Analytics: Wissen, was die Kunden im Laden machen (Tue, 12 Dec 2017)
Onlineshops wissen, welche Produkte sich Kunden wie lange ansehen und welche Werbung sie anklicken. So sind sie dem stationären Handel einen Schritt voraus. Mit In-Store-Analytics können die Läden aufholen –ituma erklärt, wie. Während sich stationäre Läden für die Kundenfrequenzmessung früher auf Videokameras oder Licht-und Laserschranken verlassen mussten, hatten Online-Shops von Anfang an präzisere Möglichkeiten. Essentiell hierfür ist das Cookie, eine kleine Datei, die auf dem Rechner des Nutzers gespeichert wird und es ermöglicht, ihn erneut zu identifizieren und sein Verhalten zu dokumentieren. In der Offline-Welt wird nun das Smartphone zu einem solchen „Cookie“. Für Ladenbesitzer wird das Smartphone zum...
>> Read More

Kaufhof lockt Kunden mit AR-App (Tue, 12 Dec 2017)
Zum Weihnachtgeschäft hat sich Kaufhof etwas einfallen lassen: mit einer AR-App sollen Kunden in die Läden gelockt werden. Dabei verbindet das Unternehmen das virtuelle Weihnachts-Erlebnis mit einem Gewinnspiel. Tauchen die Kunden in die virtuelle Welt der App ein, können sie in den Kaufhof-Filialen Symbole zu auf Verkaufsflächen, an Schaufenstern und an Deko-Weihnachtsbäumen finden und einscannen. Dadurch werden Animationen auf dem Smartphone-Bildschirm gestartet, die verschiedene Tiere des Waldes zeigen. Lösen die User die ihnen gestellte Aufgabe – das Finden der Symbole – können sie Sofortgewinne sowie Einkaufsgutscheine gewinnen.
>> Read More

Kaufland stellt Lebensmittel-Lieferdienst wieder ein (Tue, 12 Dec 2017)
Etwa ein Jahr hat das E-Food-Angebot von Kaufland gehalten. Nun wird es schnell wieder eingestellt: am 23. Dezember wird die letzte Ladung ausgeliefert. Als Grund wird angegeben, der Bringdienst arbeite nicht kostendeckend.Der Service startete im Oktober 2016 in Berlin und sollte später auf weitere Städte ausgeweitet werden. Doch schon das geschah nie. Beim Liebesdienst kosteten alle Produkte ebenso viel wie im Laden, für die Lieferung wurden fünf Euro extra fällig – Gewinn konnte so wohl keiner gemacht werden. Nun wird die Pilotphase also beendet.
>> Read More

Media Markt will 3.000 Abholstationen in der Schweiz aufstellen (Tue, 12 Dec 2017)
In der Schweiz betreibt Media Markt derzeit 28 Läden, doch diese Präsenz soll ausgebaut werden. Bis zu 3.000 Abholstationen will der Elektronikhändler für online bestellte Waren an Tankstellen, Kiosken und Supermärkten einrichten.Verfügt ein Händler – wie Media Markt in der Schweiz –nicht über allzu viele Läden, ist das Angebot von Klick-und-Collect für die meisten Kunden nicht nutzbar. Um dies zu ändern will der Elektronikhändler nun in der ganzen Schweiz bis zu 3.000 Abholstationen aufstellen. Hintergrund hierfür ist ein verstärkter Fokus auf das Online-Geschäft. „Wir haben die Online-Entwicklung ursprünglich verschlafen und zu wenig investiert“, erklärte Martin Rusterholz, CEO von Media-Markt-Schweiz, gegenüber der...
>> Read More

Klubsport präsentiert den direkten Kanal zum Vereinssport (Tue, 05 Dec 2017)
Mit dem Slogan „Vom Platz direkt ins Netz“ bietet Klubsport digitale Lösungen zur strukturellen Weiterentwicklung des Vereinssports an. Für Werbe- und Sponsorpartner hält dies auch einen neuen Zugang in die Vereinswelten bereit.Egal ob Fußball, Turnen oder Schwimmen, das Klubsport-Klientel ist riesig, denn circa 20 Millionen Bundesbürger sind Mitglied in einem oder mehreren der ca. 91.000 Sportvereine unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB). „Mit Klubsport kann jeder Verein sportartenübergreifend, egal welcher Größe oder Mitgliederzahl die neuen Wege des digitalen Zeitalters mitgehen und für sich in vieler Hinsicht zu Nutze machen“, so Lars Pistor von der DSA Deutsche Sportausweis GmbH, die als eine...
>> Read More

Webbasierte Standortsuche: 1A-Lage ist nicht gleich 1A-Lage (Mon, 04 Dec 2017)
Eines der entscheidenden Kriterien für den Erfolg eines stationären Ladens ist nach wie vor dessen Lage. Dabei können schon wenige Meter Unterschied messbar zum Erfolg beitragen, wie neue Technologien und Analysemethoden zeigen. In den Innenstädten ist unter den Händlern mittlerweile ein heftiger Kampf um die beste Lage entbrannt – schließlich kann ein guter Standort den entscheidenden Vorteil gegenüber den zunehmend dominierenden Textilketten und Flagship-Stores bedeuten. Doch die Suche danach gestaltet sich nicht immer einfach, da selbst wenige Meter Abstand bereits enorme Auswirkungen haben können. Einen schnellen Überblick über die dafür relevanten standortbasierten Daten bietet Nexiga mit seinem webbasierten...
>> Read More

Ameria und Mackevision gehen strategische Partnerschaft ein (Mon, 04 Dec 2017)
Mit den Lösungen von Ameria und Mackevision können Handelsflächen digital inszeniert und vernetzt werden. So ermöglichen sie ein Zusammenwirken von digitalen Inhalten sowie physischen Exponaten und Produkten in der Fläche. Ziel der Kooperation zwischen Ameria und Mackevision ist es, das Einkaufserlebnis in Showrooms, Flagship Stores und anderen Handels- und Ausstellungsflächen im Automotive-Sektor zu maximieren. Mit der „Connected Retail Experience“ bringen die beiden Partner Content und Technologie in einer End-to-End-Lösung zusammen. Vor allem Händler sollen von den Lösungen der Connected Retail Experience profitieren. Sie können über eine Cloud-Lösung das Kundenverhalten nachvollziehen und die Fläche auf...
>> Read More